Oberlinklinik

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Becken und Hüftgelenk

Haben Sie beim Laufen Schmerzen im Bereich der Leiste oder des Beckens? Dann kann es sein, dass die Ursache hierfür eine Erkrankung der Hüfte oder des Beckens ist. Unser Becken verbindet die Beine mit dem Rumpf. Durch seinen ringförmigen Aufbau verteilt der Beckengürtel unser Körpergewicht gleichmäßig über die Hüftgelenke auf die Oberschenkelknochen. Der Beckenring wird von den beiden Hüftbeinen, dem Kreuzbein und dem Steißbein gebildet. Dieser stabile knöcherne Ring ermöglicht unsere aufrechte Haltung. Der Oberschenkelknochen ist im Hüftgelenk mit dem Becken verbunden.

Dieses komplexe Gelenk kann durch angeborene und erworbene Erkrankungen geschädigt sein. Auch Blutgefäße und Nerven, die im Bereich des Beckengürtels verlaufen, können in ihrer Funktion beeinträchtigt sein. In der Folge kann es beim Laufen zu Gangstörungen und Haltungsschäden kommen.

Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen über die häufigsten Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten.

 

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote