Oberlinklinik

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Aufnahme und Entlassung

Stationäre Aufnahme

Zum Aufnahmetermin melden Sie sich bitte zuerst im Erdgeschoß in der Klinikauskunft (Haupteingang Garnstraße).

Was Sie zu einem stationären Aufenthalt unbedingt mitbringen müssen:

  • Einweisungsschein des behandelnden Arztes zur Krankenhausbehandlung, bestätigt von der zuständigen Krankenkasse
  • aktuelle Berichte und Befunde und (wenn vorhanden) auch Röntgenaufnahmen
  • Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse, Personalausweis und (wenn vorhanden) Impfausweis und Notfallpass, z.B. für Diabetiker oder Epileptiker
  • regelmäßig einzunehmende Medikamente
  • Nachtwäsche, Bademantel, Waschlappen und Handtücher
  • Toilettenartikel, Seife, Zahnbürste und ggf. Rasierapparat
  • Lektüre und Schreibzeug
  • bei Kindern das liebste Spielzeug.
Patientin der Klinikaufnahme beim Ausfüllen der Aufnahmeformulare.

Adminstrative Patientenaufnahme.

Foto: Oberlinklinik

Entlassungsmanagement und Entlassung

Schon am Tag Ihrer stationären Aufnahme haben wir die Zeit nach Ihrer Entlassung im Blick. Ein multiprofessionelles Team erarbeitet gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen alle notwendigen Schritte, die Ihre optimale Genesung nach Ihrem Klinikaufenthalt unterstützen:

  • wie beraten und unterstützen Sie bei der Versorgung mit notwendigen Hilfsmitteln
  • unser Sozialdienst berät Sie bei allen Fragen zur Anschluss-Rehabilitation, organisiert entsprechende Rehabilitationsangebote und unterstützt Sie bei der Einleitung rehabilitativer Maßnahmen, darüber hinaus finden Sie hier weitere psychosozialen Beratungsangebote durch unseren Kliniksozialdienst
  • bei Bedarf kontaktieren wir Ihren weiterbehandelnden Hausarzt/Facharzt
  • nachbetreuende ambulante oder stationäre Rehabilitations-/ Pflegeeinrichtungen werden frühzeitig über Ihre Entlassung informiert und erhalten mit Ihrem Einverständnis alle behandlungsrelevanten Daten mittels Entlassbrief und Verlegungsbericht

Unser Ärzte- und Pflegeteam wird den Zeitpunkt Ihrer Entlassung im Interesse Ihrer Gesundheit festlegen und erläutert Ihnen, worauf Sie im Anschluss an Ihren stationären Aufenthalt achten sollten. Am Tag Ihrer Entlassung erhalten Sie den Entlassbrief für Sie und Ihre Nachversorger, der alle wichtigen Informationen über Ihre Erkrankung, die durchgeführten Behandlungen sowie Empfehlungen zur weiteren Therapie enthält. Auch nach der Entlassung steht Ihnen die entlassende Station für wichtige Fragen zur Verfügung. Die jeweiligen Kontaktdaten können Sie Ihrem Entlassbrief entnehmen. Bitte denken Sie abschließend noch daran, den Eigenanteil an den Kosten Ihres Aufenthalts in der Klinikaufnahme zu bezahlen.

Unser Entlassmanagement für gesetzlich versichert stationäre Patienten richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben nach §39 Abs. 1a SGB V.

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote